Guter Start in die Meisterschaft 2017/18
Rätia Bludenz
/ Kategorien: Raetia Bludenz News

Guter Start in die Meisterschaft 2017/18

In der 1. Runde musste unser Trainer Martin Wachter mit seinen Jungs den schweren Weg nach Raggal antreten.
Zum einen fehlten Urlaubsbedingt noch 6 Spieler und zum anderen kennt man die Heimstärke der SPG Grosswalsertal.
Das Spiel begann für uns gleich mit einer kalten Dusche. Ein schwerer Abwehrfehler unserer Jungs und der Kapitän der Walser Christian Jenny fackelt nicht lange und netzte eiskalt in der 2. Spielminute ein.
Unserer Mannschaft war nur kurz schockiert und steckte den Treffer gleich weg. Im Gegenzug konnte dann Baris Özbir im 16er der Gastgeber nur Regelwidrig gestoppt werden und verwandelte den Elfer zum 1: 1 selber. Gespielt 4 Minuten.
Dann war es ein Spiel auf Augenhöhe wobei die Walser ein wenig mehr vom Spiel hatten und immer wieder ihren Spielmacher Hannes Rinderer suchten.
Auf dem sehr kleinen Platz war unsere Abwehr im Dauerstress, jeder Einwurf, Eckball wurde zu einer Strafraumszene,
Wir hatten das eigentlich ganz gut im Griff, nur 1 mal kam Hannes Rinderer außerhalb des 16er zum Schuss und bei dem hatte er auch das nötige Glück und der Ball ging mit Hilfe des Innenpfosten zum 2:1 ins Tor. Gespielt waren 20.Minuten.
Wir waren technisch und Spielerisch sehr gut, aber die SPG Grosswalsertal verschiebte auf ihrem Platz gut und machten die Räume eng.
Jeder Ballverlust war sehr gefährlich ist man doch schon nach wenigen Metern im gegnerischen 16er.
Es passierte nichts Nennenswertes mehr so ging es mit einem Rückstand in die Pause.
In der 2 Halbzeit waren wir dann ganz klar Spielbestimmend. Aber die Räume blieben eng und die Gastgeber lauerten auf ihre Chance um mit einem schnellen Angriff unsere Abwehr zu überraschen.
Das passierte dann auch einige Male aber unsere Abwehr hatte es zumeist gut im Griff, Ansonsten war unser Golie Kevin Wieser bereits schon zur Stelle.
In der 66.Spielminute wurden unsere Bemühungen belohnt und der Kapitän Joksimovic Nemi der zu den besten an diesem Tag gehörte belohnte sich selber mit einem Wunderschönen Tor zum 2:2.
Die Gangart der Hausherren wurde härter und das Schiedsrichtertrio war sichtlich überfordert.
Es liefen Fehlentscheidungen die für großen Unmut bei den Fans sorgten. Man muss aber sagen es war auf beiden Seiten gleich.
Den größten Fehler machte aber der SRA 2 der die Abseitsregel nicht gut ausgelegt hatte.
Nemi Joksimovic der nach einem Foul das nicht gegeben wurde in der Hälfte der Walser im Abseits stand erkannte das ein langer Ball auf Mujo Isakovic gespielt wurde.
Da er in strafbarer Abseitsposition war bewegte er sich weg vom Ball in Richtung SRA der aber trotzdem die Fahne hob und den allein aufs Tor laufenden Isakovic stoppte.
Das war die letzte nennenswerte Aktion und somit endete das Spiel 2.2

 

Fazit

Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel gegen sehr Kampfstarke Hausherren. Unsere Jungs hatten nur am Anfang kleinere Abstimmungsprobleme, ansonsten war es ein sehr gutes Spiel unserer Elf die vom Trainerteam Martin Wachter und Sebi van Dellen sehr gut eingestellt waren.
Der Obmann Stefan Fussenegger war sehr stolz auf seine Mannschaft die den Kampf angenommen hat und sehr guten Fussball gespielt haben.
Es waren auch wieder mit Martin Vonbrül und Murat Gül 2 unser großen Nachwuchstalente dabei die beide zum Einsatz kamen.
Ein großer Dank gilt es den Zahlreichen mitgereißten  Fans die unsere Mannschaft immer anfeuerte und in schweren Situation Mut gaben.
Es ist schön zu sehen das die Arbeit der ehrenamtliche Vereinsfunktionäre doch langsam Anerkennung durch die Fans findet und immer mehr uns auf dem harten weg zurück unterstützen.

vorheriger Artikel Der FC Fohrenburger Rätia Bludenz hofft auf Eure Unterstützung beim 42. Uniqa VFV Cup
nächster Artikel Verdiente Heimniederlage gegen den Fc Hittisau
Drucken
1101

x
Unsere Sponsoren